Samstag, 2. November 2013

Agil und leise: Audi A3 Sportback im Praxistest


Schick gestylt, innen "edel" mit hellem Alcantara/Leder und Navi, und auch die Platzverhältnisse stimmen. 

(Foto/Montage: DialogPresseweller)


Mit dem 1,4 TFSI „Ambition“ auf Tour

Siegen. (Dialog). Ansprechend gestylt und mit hochwertig anmutendem Innenraum mit hellen Alcantara-/Lederbezügen stellte sich uns der Audi A3 Sportback in der Version mit 1,4-Liter-TFSI-Motor und der Ausstattungslinie „Ambition“ vor. Bereits bei ersten Fahrten zeigte sich der im Oktober 2013 gefahrene Kandidat agil und mit gutem Handling sowie als „Leisetreter“. Angenehm.

Im 4,31 Meter langen und gut 1,78 Meter breiten Audi findet der Fahrer eine übersichtliche Instrumentierung und Beschalterung. Die Sitzverhältnisse gingen - auch im Fond - in Ordnung. Alles wirkte gut verarbeitet, wobei das angenehme Raumambiente im Testwagen durch die hellen Alcantara-/Lederbezüge noch eine optische Aufwertung erhielt. Ist bereits bei der Basisversion so einiges Nützliches an Bord, hatte unser Testexemplar neben Gängigem wie Ablagen, Becherhalter, elektrischen Fensterhebern, Zentalverriegelung und anderem beispielsweise auch die wirksame Klimaautomatik, Navi, Touchmonitor, Tempomat, Einparkhilfe mit Anzeige, Sitzheizung vorne und vieles mehr zu bieten, was das Fahren zweifellos angenehm machte. Sehr nützlich in Sachen Sicherheit war ein weiteres Extra: die deutliche rote optische Anzeige im jeweiligen Außenspiegelrahmen zur Innenseite hin, wenn ein Fahrzeug links oder rechts überholt. Keine Frage, so einiges muss man ausstattunsmäßig schon in ein Extra, ein „Paket“ oder andere Ausstattungsversion investieren. Das Gepäckabteil mit niedriger Ladekante ist gut zugänglich. Laut Datenblatt fasst es 365 Liter und ist durch Umlegen der Rücksitze bis auf 1220 Liter erweiterbar.
Die Sicherheitsausstattung des A3 umfasst beispielsweise zwei vordere Seitenairbags mit Kopfairbags sowie zwei Frontairbags mit Knieairbag, elektronische Stabilisierungskontrolle (ESC) sowie ABS mit Bremsassistent und elektronischer Bremskraftverteilung.

Agiles Handling
Der A3 Sportback geht locker zur Hand und erfreut mit einem leichten und agilen Handling. Das taugt für Stadtfahrten ebenso wie für kurvenreiche Strecken. Der fahrwerksmäßig fest abgestimmte Fronttriebler, vorne McPherson-Achse, hinten Vierlenkerachse sowie Rohrstabilisator vorne und hinten, lag auch bei hohem Tempo souverän auf der Straße. Kurven sowie selbst kehrenreiche Strecken im Mittelgebirge nahm er ohne mit der Wimper zu zucken unter die Räder. Kein Versatz – astreine Sache.
Der TFSI, ein Turbobenziner mit 1,4 Litern Hubraum und 122 PS (90 kW), im Testauto mit dem gut schaltbaren Sechsganggetriebe kombiniert, kommt schon „von unten heraus“ merkbar zur Sache. Laut Werksangabe steht ab 1400 und bis 4000 Touren ein höchstes Drehmoment von 200 Newtonmetern an. Den 0-auf-100-Spurt absolvierten wir im Schnitt in 9,9 Sekunden (Werksangabe 9,5), knapp sechs Sekunden brauchten wir für 60 auf 100 km/h im dritten Gang und 10,8 für die Beschleunigung von 80 auf 120 km/h im fünften. Auf der Bahn sind zügig über 190 km/h erreicht, dann wird es etwas ruhiger mit dem Vortrieb. Die Autobahnverhältnisse ließen es nicht zu, das Höchsttempo zu stoppen. Als Spitze sind 203 km/h angegeben. Und das alles akustisch „piano“, sehr zurückhaltend.
Wenn auch der angegebene Kombiverbrauch (5,3 l/100 km, CO2-Emission kombiniert 123 g/km laut „Technische Daten“ ) nicht erreicht wurde, fuhren wir den Sportback doch Hunderte Kilometer mit im Schnitt 5,6 Litern/100 Kilometer und erreichten einen Gesamttestschnitt von rund 6,4 Litern. Das ermöglicht ordentliche Reichweiten ohne Tankstopp.

Fazit: Uns sprach das Gesamtambiente des Audi A3 Sportback „Ambition“ an. Das Handling war klasse, die Akustik ausgesprochen leise, und die gestoppten Fahrwerte zeigen, dass man ausreichend zügig unterwegs sein kann. Es stehen verschiedene Motorisierungen, inklusive Diesel, und Ausstattungsversionen zur Auswahl. (presseweller/jw)

Hinweis für Print-Redaktionen: Bei Abdruck bitte unbedingt eine Belegseite oder ein PDF. Wir liefern Ihnen auch Einzelfotos. Bitte fragen Sie an, wenn Sie zukünftig auch direkt von uns mit jeweils aktuellen Tests beliefert werden möchten. Über http://www.presseweller.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten